Stadt Mainburg im Hopfenland Hallertau  |  E-Mail: info@mainburg.de  |  Online: http://www.mainburg.de

Mainburg - das Herz der Hallertau

Eine liebens- und lebenswerte Kleinstadt - ein modernes, aufstrebendes Mittelzentrum

Mainburg ist eine moderne Stadt. Einerseits bietet sie ihren Bürgern, was von einem Mittelzentrum erwartet wird, anderseits gründet sie fest in traditionellen Wurzeln.

 

Die 14.500 Einwohner zählende Stadt ist nicht nur geografischer Mittelpunkt des größten zusammenhängenden Hopfenanbaugebietes der Welt, sondern hat auch seit alters her eine gewisse zentrale „Hauptstadtfunktion" im Hopfenland Hallertau.

 

Neben dem Produkt Hopfen, das in und um Mainburg sowohl angebaut als auch verarbeitet und in über 90 Länder der Welt exportiert wird, hat die im 13. Jahrhundert als „Castrum Mainberch" erwähnte, niederbayerische Kleinstadt einiges zu bieten. Die verstärkte Neuansiedelung von Industrie- und Gewerbebetrieben, die Expansion der ortsansässigen Firmen, die attraktiven Fachgeschäfte und das leistungsstarke Handwerk ließen die Stadt in den letzten Jahrzehnten sichtlich aufblühen.

 

Kunden aus Stadt und Land wissen Mainburg als Einkaufszentrum zu schätzen. Der Einzelhandel bietet mit über 200 Geschäften ein breitgefächertes Angebot. Fachgeschäfte, Einkaufsmärkte und Dienstleister überzeugen durch gut sortierte Auswahl, freundliches Personal, zuvorkommende Bedienung und solide Preise. Ein Einkaufsbummel durch die Geschäftsstraßen lohnt sich allemal.

 

Leben und leben lassen

Aber nicht nur als Einkaufsstadt, auch als Wohn-, Arbeits- und Schulstadt hat sich Mainburg einen Namen gemacht. Mainburgs Arbeitsmarkt wirbt mit ebenso interessanten wie qualifizierten Jobs und bietet daneben auch genügend Arbeitsplätze für angelernte Kräfte. Die verkehrsgünstige Lage Mainburgs, die kurzen Wege zu den Oberzentren geben Pendlern die Möglichkeit auswärtige Stellenangebote anzunehmen.

 

Einen Anreiz zum Wohnen in Mainburg gibt auch das breitgefächerte Bildungsangebot mit Kindertageseinrichtungen, Grundschulen und Mittelschule, Realschule, Gymnasium (naturwissenschaftlich-technologisch, sprachlich, wirtschafts- und sozialwissenschaftlich), Berufsschule, Städt. Sing- und Musikschule, Volkshochschule und Gesundheitsakademie.

 

Natürlich stimmt in der Metropole der Hallertau auch das Freizeitangebot. Sportbegeisterte finden ein wahres El Dorado an vielfältigen Möglichkeiten. Daneben kann Mainburg auch eine gute Mischung aus Kultur und Geselligkeit aufbieten. Die Stadtbibliothek wird ebenso gerne besucht wie das Hallertauer Heimat- und Hopfenmuseum mit paläontologischer Abteilung. Zu einem Besuch laden auch die über das Jahr verteilten Theateraufführungen, Konzertabende, Kunstausstellungen und die vielen weiteren gesellschaftlichen Festivitäten ein.

 

Für Freunde der Gastronomie bieten die gemütlichen Cafes, Bistros und Speisegaststätten sowohl gut bürgerliche Küche als auch Spezialitäten zu Normalpreisen. Modern ausgestattete Sozialeinrichtungen wie das Kreiskrankenhaus, das Alten- und Seniorenheim, das Caritas-Sozialzentrum sowie Einrichtungen des Bayer. Roten Kreuzes und des Malters Hilfsdienstes garantieren neben einer Reihe von Allgemein- und Fachärzten eine optimale Versorgung im Gesundheits- und Sozialwesen.

 

Im Mainburg Heimatbuch „Herz der Hallertau" wird der Mainburger als ein aufgeschlossener, freundlicher, geselliger Menschenschlag beschrieben. Leben und leben lassen heißt einer seiner erprobten, bewährten Lebensregeln.

drucken nach oben