Stadt Mainburg im Hopfenland Hallertau  |  E-Mail: info@mainburg.de  |  Online: http://www.mainburg.de

Ferienhof Kramschuster ***

Josefine Kramschuster

Ferienhof Kramschuster - Aussenansicht 1

zum Vergrößern bitte anklicken (weitere Bilder über den weiterführenden Link am Ende dieser Seite)

Hausanschrift: Lerchenfeldstr. 9 Berghausen 84089 Aiglsbach
Telefon: 08753 1359
Mobil: 0175 6447836
FAX: 08753 1359
Web: www.ferienhof-kramschuster.de
E-Mail:

„Herzlich Willkommen in unserer komfortablen, großzügigen *** Ferienwohnung“

 

 

Ruhe genießen, Landschaft erkunden, die Seele baumeln
lassen !

 

 

Unser Ferienhof *** mit familienfreundlicher Atmosphäre und Hopfenbaubetrieb liegt im Herzen der Hallertau. Umgeben von Hopfengärten, Feldern und stillen Wäldern liegt unser ruhiges beschauliches Dorf.

Die vielen Freizeitmöglichkeiten, schöne Rad- und Wanderwege, der schönste Biergarten Niederbayerns 5 km entfernt: Museen, historische Städte, Freibäder, Badeseen und das nahegelegene Thermalbad Bad Gögging u.v. mehr ermöglichen Ihnen einen ruhige, erlebnisreichen Urlaub.

Für einen erholsamen Urlaub bietet Ihnen unser *** Ferienhof sonnige, großzügige, komfortable Ferienwohnung. Unsere FeWo mit eigenem Eingang sind ausgestattet mit Holzfußböden und Holzmöbel. Unsere FeWo ist auch für ältere Generationen geeignet.

Großer Garten, Liegewiese u. -stühle, Kinderspielgeräte, Strohrutsche, Tischtennis, Grillplatz, Trampolin.

Tiere z. Streicheln und Füttern.

Kostenfrei: Schlepperkutschenfahrt durch den Hopfengarten und die Landschaft

 

Ferienwohnung: 43-60 qm für 2-5 Personen, 2 DZ, großes Wohnzimmer mit Küche, Microwelle, Sat-TV, Radio, geräumige Dusche, WC mit Fenster, Kinderbett, Kinderhochstuhl. Bettwäsche, Dusch- und Handtücher vorhanden!

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Ihre Familie Kramschuster

 

 

Preise:

ab 42,00 € für 2 Personen (weitere Personen auf Anfrage)
Auf Wunsch servieren wir Ihnen ein reichhaltiges Frühstück mit hofeigenen Produkten für 8,00 € pro Person. 
 

Betriebsart:

Ferienwohnung, Hopfenbaubetrieb

 

drucken nach oben