Stadt Mainburg im Hopfenland Hallertau  |  E-Mail: info@mainburg.de  |  Online: http://www.mainburg.de

Bürgerserviceportal der Stadt Mainburg

Das neue Bürgerservice-Portal ist der Schlüssel zur Erledigung von Onlinegeschäften im Rathaus.

virtuell durch Mainburg

Erleben Sie die Stadt Mainburg im virtuellen Rundgang!

Städtischer Kindergarten Am Gabis feiert Jubiläum

Kindergarten Am Gabis

 

Städtischer Kindergarten "Am Gabis" feiert 40. Geburtstag

„Tag der offenen Tür" am 4. Juni

 

In Betrieb genommen im Herbst 1975 feiert der Städtische Kindergarten "Am Gabis" am Samstag, den 4. Juni sein 40-jähriges Bestehen. Begangen wird dieses Jubiläum mit einer Feierstunde vor geladenen Gästen und einem „Tag der offenen Tür", zu dem natürlich besonders die ehemaligen Kindergartenkinder zum Austausch von Erinnerungen herzlich eingeladen sind.

 

In der Konzeption des Städtischen Kindergartens ist im Leitbild als eines der Ziele der pädagogischen Arbeit der Einrichtung die „emotional-soziale Erziehung" festgeschrieben. Dort heißt es: Sie tritt im Kindergartenalltag ständig auf und ist Grundvoraussetzung für das Leben miteinander. Die Ziele „positive Erfahrungen im Zusammenleben in einer Gruppe, sich als wichtiges Mitglied erleben - Gemeinschaft erleben" werden unter anderem durch gemeinsame Aktivitäten, wie zum Beispiel das Feiern von Festen, erreicht. Und in diesem Kindergartenjahr gibt es etwas Besonderes zu feiern: den 40. Geburtstag des Kindergartens "Am Gabis" am 4.Juni.

 

Dem Geschäfts- und Leistungsbericht der Stadt Mainburg aus dem Jahr 1975 ist zu entnehmen, dass die Bauarbeiten am Städtischen Kindergarten im Sommer abgeschlossen wurden und nach Einstellung des notwendigen Personals der Betrieb am 15. September des gleichen Jahres aufgenommen werden konnte. Bis zur Inbetriebnahme des ersten kommunalen Kindergartens war es ein langer Weg. Der Chronist und langjährige Geschäftsleiter der Stadtverwaltung, Hans Detter, schreibt in seiner „Mainburgs Heimatgeschichte", erschienen 1974 im Pinsker Verlag, dass sich trotz aller Erweiterungsmaßnahmen im „Kinderhort" seit Jahren zunehmend eine alarmierende Raumnot bemerkbar machte.

Detter weiter: Mit dem Erlass des Bayer. Kindergartengesetzes 1972, das die Kindergärten zu Einrichtungen im vorschulischen Bereich erklärte, ist für die Stadt ein neues Problem entstanden. Dies deshalb, weil die Anstalt des Frauenvereins Kinderhort nur halbtags betrieben wird, viele Frauen mit Kindern berufstätig sind oder sein wollen und deshalb das Fehlen von derzeit 187 Kindergartenplätzen als besondere Härte empfunden wird. In einer Resolution forderte im März 1973 eine Initiativgruppe Mainburger Frauen mit rund 1.000 Unterschriften die Planung und Errichtung eines neuen Ganztageskindergartens durch die Stadt.

 

Bereits am 5. April des gleichen Jahres beschloss der Stadtrat einstimmig, dass die Errichtung von Kindergärten durch die Stadt im öffentlichen Interesse dringend geboten sei, nachdem eine Vergrößerung des Gebäudes des Frauenverein Kinderhorts nicht möglich sei und der gemeinnützige Verein trotz erheblicher Unterstützung durch die Stadt nicht in der Lage sei, einen weiteren Kindergarten zu errichten und zu betreiben.

Wörtlich heißt es im Stadtratsbeschluss: „Aufgrund dieses Zustandes wird durch den Stadtrat die Zustimmung erteilt, dass zunächst ein Kindergarten in drei Abteilungen errichtet werden soll. Als Standort ist der nördliche Bereich der Gabis-Grundstücke vorgesehen." Eine Woche später stellte der Stadtrat diesen Beschluss aber nochmals zurück, ehe dann Ende Oktober 1973 einstimmig dem Vorentwurf des Architekten Resch aus Au/Hallertau zugestimmt wurde. Die Bauarbeiten begannen am 22. Juli 1974, die offizielle Einweihung fand am 28. Januar 1976 statt.

Waren es bei der Eröffnung des Kindergarten vor gut 40 Jahren drei Vormittags- und drei Nachmittagsgruppen mit einer Öffnungszeit von jeweils dreieinhalb Stunden und 25 Kinder in jeder Gruppe, so besuchen aktuell 92 Kinder in einer Vier- bis Fünfstundengruppe und drei Fünf- bis Sechsstundengruppen die städtische Einrichtung Am Gabis. Vor der Errichtung des Kindergartens "Abenteuerlands" waren es auch schon mal sieben Gruppen mit über 140 Kindern.

 

 

Georg Harrieder

drucken nach oben