Stadt Mainburg im Hopfenland Hallertau  |  E-Mail: info@mainburg.de  |  Online: http://www.mainburg.de

Bürgerserviceportal der Stadt Mainburg

Das neue Bürgerservice-Portal ist der Schlüssel zur Erledigung von Onlinegeschäften im Rathaus.

virtuell durch Mainburg

Erleben Sie die Stadt Mainburg im virtuellen Rundgang!

Keine Lösung für Abbieger aus der Bogenbergerstraße

Kritische Situation an der Ausfahrt vom Gewerbegebiet „Straßäcker“


Quelle: Hallertauer Zeitung, Harry Bruckmeier

Mit einigen weiteren Verkehrsthemen befasste sich der Stadtrat in seiner jüngsten Sitzung. Doch einen Durchbruch zur Lösung gab es nicht. Ebenso wie im Falle des Kreisverkehrs am Bad kann der Stadtrat auch auf Höhe Schleißbacher und Bogenbergerstraße nichts zur Verbesserung der Verkehrssituation unternehmen. Das Plenum legte demzufolge auch diesen Punkt ad acta.

Neben dem Kreisverkehr am Bad (wir berichteten) beschäftigten sich die Experten der beauftragten Ingenieurgesellschaft für Verkehrsplanung und Verkehrstechnik (Gevas) auftragsgemäß auch noch mit den Einfahrten der Schleißbacher und der Bogenbergerstraße in die Regensburger Straße. Hier kommt es vor allem zur Spitzenstunde während des morgendlichen Berufs- und Schulverkehrs immer wieder zu von Autofahrern als unangenehm empfundenen Wartezeiten von mehr als 45 Sekunden.

Die Gutachter konnten allerdings auf der Grundlage ihrer umfangreichen Untersuchungen keine zielführende Lösung präsentieren, weshalb der Stadtrat nichts weiter veranlasst sah.

Auf einen weiteren neuralgischen Punkt machte Edgar Fellner (SPD) seine Kollegen und Bürgermeister Josef Reiser (SLU) aufmerksam, als er auf die aus seiner Sicht unhaltbare Verkehrssituation an der Ausfahrt des Gewerbegebiets „Straßäcker“ in die B?301 im Süden der Stadt aufmerksam machte. „Wir bekommen da immer mehr Verkehr, deshalb muss dringend etwas unternommen werden“, schimpfte Fellner.

Bürgermeister Reiser erinnerte in diesem Zusammenhang noch einmal daran, dass sich eine Kreisverkehrslösung wegen einiger fehlender Quadratmeter Grund, den der Eigentümer nicht abgeben will, nicht realisieren lasse. Der Rathauschef betonte allerdings, dass er wegen dieses Themas mit dem zuständigen Staatlichen Bauamt in Landhut natürlich in Verbindung bleibe.

drucken nach oben