Stadt Mainburg im Hopfenland Hallertau  |  E-Mail: info@mainburg.de  |  Online: http://www.mainburg.de

Bürgerserviceportal der Stadt Mainburg

Das neue Bürgerservice-Portal ist der Schlüssel zur Erledigung von Onlinegeschäften im Rathaus.

virtuell durch Mainburg

Erleben Sie die Stadt Mainburg im virtuellen Rundgang!

Almut Roßmann nimmt Glückwünsche der Stadt entgegen

Almut Roßmann nimmt Glückwünsche der Stadt entgegen

Bürgermeister Reiser gratuliert der Medaillenträgerin, früheren Stadträtin und ehemaligen Leiterin des Heimatmuseums


Anlässlich ihres 70. Geburtstages am vergangenen Dienstag besuchte 1. Bürgermeister Josef Reiser Medaillenträgerin Almuth Roßmann in ihrer Heimatstadt München. Diese nahm die herzlichsten Glückwünsche der Stadt im Beisein ihres Mannes, Dr. Heinrich Roßmann, entgegen. Die Eheleute, vor allen Dingen die Jubilarin, waren sichtlich erfreut, dass das Stadtoberhaupt zu ihrem Ehrentag den Weg in die Landeshauptstadt gefunden hat.


Gemeinsam ließen Sie die Zeit in Mainburg Revue passieren: In über zwei Jahrzehnten wuchs Ihnen die Hopfenstadt als Wahlheimat ans Herz. Während dieser Zeit engagierte sich die Jubilarin besonders im Verein Heimat und Museum, prägte das jetzige Stadtmuseum in entscheidender und herausragender Weise mit und war zudem von 1991 bis 2005 Mitglied im Stadtrat.


Indes stand das Telefon kaum still: zahlreiche Gratulationen, auch aus der Hopfenstadt, erreichten die ehemalige Leiterin des Heimatmuseums. Nicht zuletzt dadurch wird deutlich, wie sehr Almuth Roßmann noch immer mit dem Herz der Hallertau verbandelt ist. Besonders interessiert ist sie auch nach wie vor am politischen Geschehen der Hopfenstadt, sodass der Kontakt stets eng gehalten wurde. Nicht nehmen lässt es sich die Medaillenträgerin, jährlich am traditionellen Jahresabschluss des Stadtrates im Dezember teilzunehmen, bei dem Sie selbst vor widrigen Wetterverhältnissen wenig Scheu hat.


Bürgermeister Reiser tat seiner Freude Kund, dass Roßmann der Stadt weiterhin erhalten bleibe und nutzte die Gelegenheit, Ihr seinen besonderen Dank für Ihre Verdienste um die Stadt auszudrücken.

drucken nach oben