Stadt Mainburg im Hopfenland Hallertau  |  E-Mail: info@mainburg.de  |  Online: http://www.mainburg.de

Aufstellung des Bebauungsplanes „Mitterfeld-Erweiterung“

Aufstellung des Bebauungsplanes „Mitterfeld-Erweiterung“
Lage des Planungsgebietes

Bekanntmachung der Stadt Mainburg

 

Aufstellung des Bebauungsplanes „Mitterfeld-Erweiterung"

 

Öffentliche Auslegung gemäß nach § 3 Abs. 2 BauGB

 

Der Stadtrat der Stadt Mainburg hat in der Sitzung am 27.06.2017 die Aufstellung des Bebauungsplanes "Mitterfeld-Erweiterung" beschlossen.

 

Der räumliche Geltungsbereich umfasst die Grundstücke Fl.-Nrn. 320/2 (Teilfläche), 1290/3, 1290 (Teilfläche), 1292 (Teilfläche) sowie 1293 der Gemarkung Mainburg im Westen des Mitterwegs und ergibt sich aus dem Lageplan, der Bestandteil dieser Bekanntmachung ist.

 

Die Aufstellung des Bebauungsplans erfolgt im beschleunigten Verfahren gemäß § 13b i. V. m. § 13a BauGB (Einbeziehung von Außenbereichsflächen in das beschleunigte Verfahren). Von der Durchführung einer Umweltprüfung im Sinne des § 2 Abs. 4 BauGB wird abgesehen.

 

Wesentliches Ziel der Planung ist es, die Errichtung von Wohnbebauung im Westen von Mainburg zu ermöglichen.

 

Lage des Planungsgebietes:

siehe links oben oder hier klicken 

 

Der Bau- und Umweltausschuss hat in seiner Sitzung am 20.09.2017 den Entwurf des Bebauungsplans mit dem Entwurf der Begründung, jeweils in der Fassung vom 20.09.2017 gebilligt, und beschlossen, die öffentliche Auslegung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB durchzuführen, sowie die Behörden und die sonstigen Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 2 BauGB zu beteiligen.

 

Der Entwurf des Bebauungsplanes samt Entwurf der Begründung in der Fassung vom 20.09.2017 und die nach Einschätzung der Gemeinde wesentlichen, bereits vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen liegen in der Zeit vom

 

17. Oktober 2017 bis einschließlich 20. November 2017

 

im Rathaus der Stadt Mainburg (Marktplatz 1, 84048 Mainburg, Zi.Nr. 4.04 - Bauverwaltung) von montags bis freitags 08.00 Uhr bis 12.30 Uhr und zusätzlich donnerstags von 13.30 Uhr bis 17.30 Uhr, sowie nach Terminvereinbarung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB öffentlich aus.

Die Planunterlagen können auch im Internet auf der Homepage der Stadt Mainburg eingesehen werden. www.mainburg.de/Aktuelles&Termine/Bekanntmachungen.

 

Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen abgegeben werden.

Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan nach § 4a Abs. 6 BauGB unberücksichtigt bleiben, sofern die Stadt deren Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit des Bebauungsplans nicht von Bedeutung ist.

 

Mainburg, den 04.10.2017

Stadt Mainburg

gez.

Josef Reiser

1.Bürgermeister

 

 

 

drucken nach oben