Stadt Mainburg im Hopfenland Hallertau  |  E-Mail: info@mainburg.de  |  Online: http://www.mainburg.de

Änderung des Bebauungs- und Grünordnungsplans SO "Photovoltaik-Freiflächenanlagen Ebrantshausen“ mit Deckblatt Nr. 1

Änderung des Bebauungs- und Grünordnungsplans SO "Photovoltaik-Freiflächenanlagen Ebrantshausen“ mit Deckblatt Nr. 1
Übersichtslageplan

Vollzug des Baugesetzbuches (BauGB)

Änderung des Bebauungs- und Grünordnungsplans SO "Photovoltaik-Freiflächenanlagen Ebrantshausen" mit Deckblatt Nr. 1 sowie Änderung des Flächennutzungsplanes und des Landschaftsplanes jeweils mit Deckblatt Nr. 126 

Bekanntmachung der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung gemäß § 3 Abs. 1 BauGB

 

Die Stadt Mainburg verfolgt das Ziel die Nutzung erneuerbarer Energien im Stadtgebiet zu fördern und zu ermöglichen. Anlässlich konkreter Absichten zur Erweiterung einer  bestehenden Photovoltaik-Freiflächenanlage hat der Stadtrat in öffentlicher Sitzung am 28.11.2017 beschlossen, den Bebauungs- und Grünordnungsplan SO "Photovoltaik-Freiflächenanlagen Ebrantshausen" mit Deckblatt Nr. 1 zu ändern. Beschlossen wurde weiterhin, den Flächennutzungsplan und den Landschaftsplan jeweils mit Deckblatt Nr. 126 im Parallelverfahren gemäß § 8 Abs. 3 BauGB zu ändern.

 

Das Plangebiet befindet sich nordwestlich bis westlich des Siedlungsrandes der Ortschaft Ebrantshausen zu beiden Seiten der Bundesautobahn A 93.

 

Das Plangebiet der Bauleitpläne umfasst jeweils die sechs nachstehend aufgeführten Geltungsbereiche und ergibt sich im Weiteren aus dem Lageplan, der Bestandteil dieser Bekanntmachung ist.

 

Geltungsbereich I

Der Geltungsbereich I liegt nordwestlich von Ebrantshausen, westlich der BAB 93 auf den Flurstücken 269 und 270, Gemarkung Ebrantshausen und soll um die Flurstücke 270/2 und 323, Gemarkung Ebrantshausen erweitert werden. Die Gesamtgröße beläuft sich dadurch auf ca. 2,8 ha; davon sind rund 2,7 ha Modulflächen.

 

Geltungsbereich II

Der Geltungsbereich II westlich von Ebrantshausen westlich der Bundesautobahn A 93 auf den Flurstücken 323/2, 324, 324/3 und 603 der Gemarkung Ebrantshausen beläuft sich auf ca. 1,7 ha, davon rund 1,0 ha Modulflächen.

 

Geltungsbereich III

Der Geltungsbereich III liegt westlich von Ebrantshausen, östlich der Bundesautobahn BAB 93 auf den Flurstücken 270/4, 307, 308, 308/2, 309, 310, 310, 311, 312 313/1, 327, 328 sowie auf einer Teilfläche des Flurstücks 302/2 der Gemarkung Ebrantshausen und soll um die Flurstücke 303, 305 und 306, Gemarkung Ebrantshausen erweitert werden. Die Gesamtgröße beläuft sich dadurch auf ca. 4,2 ha; davon sind rund 3,3 ha Modulflächen.

 

Geltungsbereich IV

Der Geltungsbereich IV liegt westlich von Ebrantshausen, westlich der BAB 93 auf den Flurstücken 388, 389, 393 und 596, Gemarkung Ebrantshausen und soll um die Flurstücke 393/1, 560, 564, 565 und 591 und Teilflächen der Flurstücke 563 und 591, Gemarkung Ebrantshausen erweitert werden. Die Gesamtgröße beläuft sich dadurch auf ca. 4,9 ha; davon sind rund 3,4 ha Modulflächen.

 

Geltungsbereich V

Der Geltungsbereich V liegt westlich von Ebrantshausen, östlich der BAB 93 auf den Flurstücken 335/4, 381, 385/2, 386/1 und 387 sowie auf Teilflächen der Flurstücke 335/3 und 380 der Gemarkung Ebrantshausen und soll um Teilflächen der Flurstücke 369, 371, 372, 379 und 380, Gemarkung Ebrantshausen erweitert werden. Die Gesamtgröße beläuft sich dadurch auf ca. 3,4 ha; davon sind rund 3,1 ha Modulflächen.

 

Geltungsbereich VI

Der Geltungsbereich VI liegt ebenfalls westlich von Ebrantshausen, östlich der BAB 93 auf den Flurstücken 392, 393/2 sowie auf Teilflächen der Flurstücke 400, 400/2 und 401 der Gemarkung Ebrantshausen und beläuft sich auf ca. 3 ha; davon 2,6 ha Modulfläche.

 

Der Stadtrat hat in seiner Sitzung am 28.11.2017 den Vorentwürfen der beiden Bauleitpläne einschließlich den Begründungen mit Umweltbericht, jeweils in der Fassung vom 28.11.2017 zugestimmt und beschlossen, die frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung gemäß § 3 Abs. 1 BauGB sowie die Beteiligung der Behörden gemäß § 4 Abs. 1 BauGB durchzuführen.

 

Die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung erfolgt im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung. Hierzu lädt die Stadt Mainburg die interessierte Öffentlichkeit für

 

Donnerstag, den 01.März 2018 um 17:30 Uhr

in das Rathaus der Stadt Mainburg, Marktplatz 1-4 (großer Sitzungssaal, Eingang Christlberg) ein. Der derzeitige Planungsstand wird vorgestellt und erläutert. Es besteht die Möglichkeit zur Äußerung und Erörterung.

 

Die Vorentwürfe der Bauleitpläne, jeweils in der Fassung vom 28.11.2017, liegen mit den  Vorentwürfen der Begründung zusätzlich in der Zeit

 

vom 02. Februar bis einschließlich 02. März 2018

im Rathaus der Stadt Mainburg (Marktplatz 1, 84048 Mainburg, Zi.Nr. 4.04) von montags bis freitags 08.00 Uhr bis 12.30 Uhr und zusätzlich donnerstags von 13.30 Uhr bis 17.30 Uhr, sowie nach Terminvereinbarung gemäß § 3 Abs. 1 BauGB zu jedermanns Einsicht aus. Während der Auslegungsfrist können Bedenken und Anregungen vorgebracht werden.

 

Die Planungsunterlagen können auch im Internet auf der Homepage der Stadt Mainburg eingesehen werden.

 

Übersichtslageplan siehe links oben, oder hier klicken

 

Mainburg, den 26.01.2018

Stadt Mainburg

gez.

Josef Reiser

1.Bürgermeister

drucken nach oben