Stadt Mainburg im Hopfenland Hallertau  |  E-Mail: info@mainburg.de  |  Online: http://www.mainburg.de

Änderung des Bebauungs- und Grünordnungsplanes „GE/MI Paul-Münsterer-Straße“

 

Änderung des Bebauungs- und Grünordnungsplanes „GE/MI Paul-Münsterer-Straße“ mit Deckblatt-Nr. 4 sowie Änderung des Flächennutzungsplanes und des Landschaftsplanes jeweils mit Deckblatt Nr. 130


Bekanntmachung der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung gemäß § 3 Abs. 1 BauGB

 

 

Der Stadtrat der Stadt Mainburg hat in der Sitzung am 26.02.2019 beschlossen, dass der Bebauungsplan „GE/MI Paul-Münsterer-Straße“ mit Deckblatt-Nr. 4 geändert wird. Bei der Änderung wird die westlich der Bundesstraße 301 liegende Grundstücksfläche Fl.-Nr. 759/12 der Gemarkung Mainburg neu überplant. Das Grundstück liegt innerhalb des Gewerbegebietes an der Paul-Münsterer-Straße. Beschlossen wurde weiterhin, den Flächennutzungsplan und den Landschaftsplan jeweils mit Deckblatt Nr. 130 im Parallelverfahren gemäß § 8 Abs. 3 BauGB zu ändern.

Das Gebiet umfasst das Grundstück Fl.-Nr. 759/12 der Gemarkung Mainburg westlich der Bundesstraße 301 und südlich der Paul-Münsterer-Straße. Beim Plangebiet handelt es sich um eine Gewerbenutzung entsprechend den Regelungen des § 8 BauNVO. Der bestehende Einzelhandelsdiscounter plant die Erweiterung der Verkaufsfläche in Richtung Norden von derzeit unter 1.000 m² auf 1.200 m². Aufgrund der nun geplanten Erweiterung, wird zukünftig die Ausweisung eines Sondergebietes „SO-Einzelhandel“ notwendig. Dies erfordert die Änderung der Gebietskategorie in eine Sondernutzung, die sich jedoch ausschließlich auf die betreffende Einzelhandelsnutzung beschränkt.

Verkehrlich ist der Standort aus Richtung Norden über eine bestehende Anbindung an die Paul-Münsterer-Straße und im Weiteren an die Bundesstraße 301, sowohl an das städtische, als auch an das überregionale Verkehrsnetz angebunden. Veränderungen im Hinblick der Verkehrserschließung sind nicht erforderlich.

Der Stadtrat hat in seiner Sitzung am 26.02.2019 den Vorentwürfen der beiden Bauleitpläne einschließlich den Begründungen mit Umweltbericht, jeweils in der Fassung vom 26.02.2019 zugestimmt und beschlossen, die frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung gemäß § 3 Abs. 1 BauGB sowie die Beteiligung der Behörden gemäß § 4 Abs. 1 BauGB durchzuführen.

Die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung erfolgt im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung. Hierzu lädt die Stadt Mainburg die interessierte Öffentlichkeit für

 

Donnerstag, den 09. Mai 2019 um 17:30 Uhr

 

 

in das Rathaus der Stadt Mainburg, Marktplatz 1-4 (großer Sitzungssaal, Eingang Christlberg) ein. Der derzeitige Planungsstand wird vorgestellt und erläutert. Es besteht die Möglichkeit zur Äußerung und Erörterung.

Die Vorentwürfe der Bauleitpläne, jeweils in der Fassung vom 26.02.2019, liegen mit den Vorentwürfen der Begründung zusätzlich in der Zeit

 

vom 23. April bis einschließlich 23. Mai 2019

 

im Rathaus der Stadt Mainburg (Marktplatz 1, 84048 Mainburg, Zi.Nr. 4.04) von montags bis freitags 08.00 Uhr bis 12.30 Uhr, sowie nach Terminvereinbarung gemäß § 3 Abs. 1 BauGB zu jedermanns Einsicht aus. Während der Auslegungsfrist können Bedenken und Anregungen vorgebracht werden.

Die Planungsunterlagen können auch im Internet auf der Homepage der Stadt Mainburg eingesehen werden. www.mainburg.de/Aktuelles&Termine/Bekanntmachungen

 

 

 

 

 

Mainburg, den 10.04.2019

Stadt Mainburg

gez.

Josef Reiser

1.Bürgermeister

drucken nach oben