Stadt Mainburg im Hopfenland Hallertau  |  E-Mail: info@mainburg.de  |  Online: http://www.mainburg.de

Bürgerserviceportal der Stadt Mainburg

Das Bürgerservice-Portal ist der Schlüssel zur Erledigung von Onlinegeschäften im Rathaus.

virtuell durch Mainburg

Erleben Sie die Stadt Mainburg im virtuellen Rundgang!

Untersuchung der Abwasserkanäle

Kanaluntersuchung_Plan

Für die Bürger der Stadt Mainburg ist das Stadt Unternehmen Mainburg (SUM) für die Abwasser­entsorgung und die Abwasserkanäle im öffentlichen Bereich zuständig.

 

Zum Schutz der Umwelt ist das Stadt Unternehmen Mainburg verpflichtet, in regelmäßigen Abständen den Zustand der Kanäle zu untersuchen. In Mainburg werden deshalb die Kanäle im Gebiet West (nördlich der Ingolstädter Straße) von September 2020 bis Dezember 2020 durch die Firma Kuchler im Auftrag des SUM untersucht.

 

Die Maßnahme umfasst neben den rund 10 km langen öffentlichen Kanälen und Schächten auch die ca. 1.200 Hausanschlusskanäle, d.h. die öffentlichen Abwasserleitungen zwischen Sammelkanal und der Grundstücksgrenze (oder bis zum ersten privaten Hausrevisions-schacht auf dem Grundstück). Die Grundstücksentwässerungsanlage, d.h. der weitere Verlauf der Abwasserleitungen auf den Grundstücken, ist nicht Bestandteil der Untersuchungskampagne.

Für die Untersuchung wird ein selbstfahrendes Kamerasystem in den Kanal eingeführt und der Zustand des Kanalnetzes durch optische Inspektion erfasst. Unmittelbar vor der Inspektion wird eine gründliche Reinigung der Kanäle mittels Hochdruckwasserspülung durchgeführt. Deshalb stehen während der Untersuchung meist zwei Fahrzeuge an den Kanalschächten - das Spül- und das Kamerafahrzeug. Mit der regelmäßigen Zustandserfassung der Kanalisation können Schäden früh erkannt und beseitigt werden. Damit wird für eine langfristig funktionsfähige und störungsfreie Abwasserbeseitigung gesorgt.

Während der Durchführung der Maßnahme kann es zu Unannehmlichkeiten kommen:

 

  • Die Reinigungs- und Inspektionsarbeiten können kurzzeitig den Straßenverkehr behindern.

     

  • Die Hausanschlusskanäle werden vom Kanal im Straßenbereich aus gereinigt. Dabei können vorübergehend unangenehme Gerüche entstehen. Diese können Sie aber nach der Inspektion durch kurzes Aufdrehen aller Wasserhähne und Betätigung der Toilettenspülung beseitigen.

     

Wir bemühen uns, die Arbeiten in den Hausanschlusskanälen vom öffentlichen Bereich aus durchzuführen und Sie dabei möglichst wenig zu stören. Es kann jedoch vorkommen, dass wir zur Inspektion in Einzelfällen auf Ihr Grundstück müssen. Die Fa. Kuchler wird hierfür selbstverständlich vorher Ihr Einverständnis einholen.

Die Fa. Kuchler wird Sie rund zwei Wochen vor der geplanten Inspektion in Ihrem Straßenzug nochmals mit einem Einwurfschreiben informieren.

 

 

Wir bitten Sie für ggf. auftretende Unannehmlichkeiten um Verständnis.

drucken nach oben